Kinder unter 7 - wie sie ticken

und was sie brauchen

Ich! Nein! Mein! Alleine!

Kennst du das?


Slide
Dein Kind ist in der
"Trotzphase" und du willst
keine Machtkämpfe mehr?
Slide
Man sagt dir “Du verwöhnst dein Kind, so wird es nie selbstständig!” oder “Das Kind weint nicht lange, gehen Sie nur!” und du fragst dich, was du tun sollst?
Slide
Du gibst dir soviel Mühe und hast trotzdem manchmal das Gefühl, alles falsch zu machen?
previous arrow
next arrow

Viele Eltern und Fachpersonen haben diese und ähnliche Fragen. Wir von Transparents zeigen dir auf, wie Dein Leben mit kleinen Kindern noch leichter und noch schöner werden kann.

Du möchtest Dich mehr “im selben Team” mit den Kleinen fühlen?

Wir helfen dir, deine Beziehung

zu deinen Kindern und zu dir

selbst zu stärken und

positiv zu gestalten!


Wusstest du eigentlich...

...dass es normal ist, dass kleine

Kinder so sind, wie sie sind?

"Die Kleinkinderpersönlichkeit er- gibt sich aus der natürlichen Ge- rhirnunreife. Sie ist gekennzeichnet durch ein Verhalten, dass süss ist, unreflektiert, liebreizend, impulsiv, ängstlich, zwanghaft, wankelmütig, bockig und absolut unvorherseh- bar."

Dr. Gordon Neufeld

"Warum muss ich dir alles

tausend mal sagen?!..."

Dein Kind 

spielt immer 

noch, obwohl

du es schon 5x 

gerufen hast?

Du machst nix falsch, es hört dich wirklich nicht!

Kleine Kinder brauchen zu-erst einen Ver-bindungsfaden zu dir.

Es geht viel, viel schnel- ler, wenn du dir einen Moment Zeit nimmst, in ihre Welt einzutauchen. Nimm dir 1-2 Minuten. Ein stille Verbindung entsteht. Dann sind sie bereit dir zu folgen.

Versuch einmal, dein Kind in 

dieser Weise "abzuholen"

wenn du es zum Essen oder zu sonst etwas bewegen möchtest. Du wirst erstaunt sein, wie viel schöner (und oft auch schneller) ihr “auf einen Nenner” kommt.

Der Video Kurs

Kinder unter 7 -

wie sie ticken und

was sie brauchen

Der praxisorientierte Video-Kurs

für Eltern & Fachpersonal


Mehr Gelassenheit und mehr Kooperation im Alltag.

Erfahre, weshalb Kinder unter 7 so sind und wie du
als Elternteil die Situationen gelassener meistern kannst -

ohne Frustration, ohne Schimpfen und ohne Stress.

Mehr Gelassenheit

als Eltern

Du erfährst, wie du im Alltag mit Kindern unter 7 gelassener re- agieren kannst.

Mehr Verbindung

In Videos von ver- schiedensten All- tagsszenen zwischen Eltern und Kindern bekommst du nütz- liche Tipps & Stra- tegien für mehr Verbindung und Ko- operation.

Weniger Schimpfen

In diesem Kurs baust du nicht nur Ge- lassenheit durch Verständnis auf, sondern verstehst auch, was dein Kind braucht, damit ihr im “selben Team” seid.

Trailer Text passend

zum Bild Um accae.

Usant apiderum rerum

Trailer Text passend

zum Bild Um accae.

Usant apiderum rerum

Willkommen

liebe Eltern,

Wir von TransParents beschäftigen uns seit Jahren mit der Frage, wie die Verbindung zu unseren Kindern und uns selbst noch schöner, posi- tiver und tiefer werden kann.

Seit 2016 helfen wir Eltern und Fachpersonen in Seminaren und Coachings, ihren Alltag mit Kin- dern gelassener anzugehen und für ihre Kinder immer mehr zu ei- nem vertrauenswürdigen Leitstern zu werden.

Teresa Heidegger

Kirsten Timmer

Im Kurs lernst du...

... wie du die Verbindung zwischen euch stärken kannst und ihr ein richtig gutes Team werdet! Unserer Erfahrung nach führen die neu gewonnenen Einsichten meistens dazu, dass wir uns “richtiger” fühlen, was wiederum eine entscheidender Faktor für eine starke, sichere und positive Bindung zu unseren Kleinsten ist.

  • wie du das Verhalten von jüngeren Kindern besser “lesen” kannst und deine Kompetenz stärkst, intuitiv auf sie zu antworten
  • wie du mit kindlichem Eigensinn, Trotz und Wut konstruktiv umgehst
  • wie kleine Kinder soziales Verhalten lernen
  • wie du einem Krabbelkind ganz leicht zeigen kannst, ob es etwas darf oder nicht
  • du die Beziehung zu dir selbst und zu den Kindern stärken, vertiefen und positiv ge- stalten kannst
  • warum Einfühlsamkeit so wesentlich ist und was dir hilft, deine eigene Einfühlsamkeit zu vertiefen
  • was Kinder unter 7 entwicklungspsycholo- gisch können und was nicht
  • wie die Selbstständigkeit jüngerer Kinder nachhaltig gefördert werden kann

Der Kurs ist das

Richtige für dich

wenn...

  • dir eine starke, einfühlsame Bindung und positive Beziehungsgestaltung am Herzen liegt
  • du mehr verstehen möchtest, wie sich die Welt kleiner Kinder von Innen her anfühlt und wie du sie hinter ihrem scheinbaren Trotz, ihrer so genannten Sturheit und ih- rer Explosivität sehen kannst
  • du lernen möchtest, was es braucht, da- mit jüngere Kinder selbstverständlich mit dir kooperieren
  • du Kindern unter 7 Grenzen setzen möch- test, so dass sie auch ankommen und wie du dabei gleichzeitig liebevoll bleiben kannst

Feedback

Video Kurs buchen

Kinder unter 7 - wie sie ticken

und was sie brauchen

8

Handouts

4 Std.

Video

Kurs

8 ausführliche Handouts

zum Download als PDF

Für dich daheim in deinem Tempo

einfach durchführbar

  • 8 Module mit insgesamt                              4 h Videomaterial
  • 8 ausführliche Handouts
  • 8 kurze Video Zusammenfassungen

Die Videos beinhalten:

  • Viele praktische Alltagssituationen zwischen Eltern & Kindern
  • Nützliche Tipps & Strategien
  • Anregungen zur Umsetzung zu Hause
  • Kurze innere Reflexionen
  • Hilfreiche Fragen zur Stärkung der Bindung

8 Module mit insgesamt

4 h Videomaterial


Kinder unter 7 -

wie sie ticken und

 was sie brauchen

Der praxisorientierte Video-Kurs

für Eltern & Fachpersonen

Wir helfen dir, deine Beziehung zu deinen Kindern und zu dir selbst zu stärken und positiv zu gestalten!

Die Kursinhalte

Modul 1 (27 Minuten):
Die Welt der Kinder unter 7 besser
verstehen Teil I

Du wirst anhand vieler kleiner Szenen Einblick in die Welt von kleinen Kindern bekommen und damit dein Mitgefühl und Verständnis stärken. Du wirst besser verstehen, warum bestimmte Dinge im Alltag nicht funktionieren und dass du nichts falsch gemacht hast, sondern kleine Kinder einfach so “ticken”, weil ihr Gehirn so ist.

Modul 2 (19 Minuten):
Die Welt der Kinder unter 7 besser
verstehen Teil II

Du lernst anhand vieler praktischer Beispiele mehr über Kinder unter 7, warum eine abgebrochene Banane zum Drama führen kann, warum du ihnen plötzlich die Schuhe anziehen sollst, obwohl sie das doch schon längst selbst können und warum sie “Mein!!! Nein!” schreien und trotzdem deswegen nicht zu Egoisten werden.

Du bekommst ein Gefühl dafür, wie du im Alltag selbst zu einer Brücke für deine und ihre Welt werden kannst.

Modul 3 (25 Minuten):
Kleine Kinder brauchen deine
liebevolle Führung

Du wirst erfahren, was du tun kannst, wenn dein Kind in aller Öffentlichkeit „Du Kackwurst!“ ruft. Du wirst verstehen, warum Kinder unter 7 unsere liebevolle Führung in Form von klarer Orientierung brauchen und wie du genau diese Orientierung gibst. Außerdem wirst du erleben, wie bindungsstärkend dies schon bei kleinen Krabbelkindern ist, die ja eigentlich regelrecht nach Orientierung suchen.

Modul 4 (31 Minuten):
Unser konkreter Alltag mit den Kindern unter 7: Brücke sein zwischen dem, was die kleinen Kinder können und der (erwachsene) Alltag verlangt - Teil 1

Hier wirst du erfahren, wie du eine Brücke bildest zwischen dem, was kleine Kinder (emotional) können und dem, was der (erwachsene) Alltag verlangt. Du wirst lernen, dass kleine Kinder vor allem unsere Entspannung brauchen, wenn sich in ihnen ein großes “Drama” abspielt. Und dass ihr Wunsch danach, immer und immer bei uns zu sein, nicht bedeutet, dass wir sie permanent im Fokus haben sollen.

Modul 5 (32 Minuten):
Unser konkreter Alltag mit den Kindern unter 7 - Teil 2

Dieses Modul behandelt weiterhin deine Brückenfunktion als Erwachsener und verdeutlicht, wie notwendig deine innere Gelassenheit und Freundlichkeit in allem ist. Du wirst lernen, wie du kleinen Kindern zeigen kannst, wie man sich verhält, ohne sie zu schimpfen oder zu beschämen. Du lernst, achtsam mit ihnen zu sein wenn sie vertieft spielen und auch wie wir mit ihrem “Gegenwillen” umgehen können ohne in einem Machtkampf zu landen.

Modul 6 (29 Minuten):
Begleitung von Dynamiken zwischen kleinen Kindern

In diesem Modul geht es um die Frage, was kleine Kinder brauchen, damit sie miteinander friedlich und vertieft spielen lernen. Du wirst erkennen, warum es manchmal so hartnäckige  Dauerkonflikte zwischen Kindern gibt und was für eine Form der Unterstützung und Orientierung sie von dir benötigen, um diese aufzulösen.

Modul 7 (36 Minuten):
Grenzen setzen und Umgang mit Frustration

Du lernst, dass Frustration bedeutet, dass etwas für uns nicht so funktioniert, wie wir es gerne wollen. Du wirst erfahren, dass der Versuch, die Frustration und Wut kleiner Kinder zu umgehen, dich nicht wirklich weiterbringt. Außerdem zeigen wir dir, was du tun kannst, wenn Kinder Wutausbrüche haben oder richtig aggressiv werden, sobald du ihnen “Nein” sagst. 

Du wirst möglicherweise beginnen in dir zu fühlen, warum das Begleitet werden in Frustrationserfahrungen was wirklich “Schönes” ist und wie die Tränen der Vergeblichkeit, die dann fließen, das Herz von uns und unseren Kindern wieder weich werden lassen.

Modul 8 (31 Minuten):
Unsere Kinder in Fremdbetreuung

Im letzten Modul schließlich lernst du mehr über die wesentlichen Merkmale von bindungsbasierten und bedürfinsorientierten Institutionen für die Fremdbetreuung kleiner Kinder.

Was sind Merkmale einer Einrichtung, wo du dich sowohl als Elternteil als auch deine Kinder geborgen fühlen können? Außerdem schauen wir, ob sowohl du wie auch deine Kinder die Orientierung bekommen, die ihr braucht, um euch wohl zu fühlen.

Neugierig geworden?

Das zentrale Anliegen der Arbeit von TransParents ist es, eine bewusste Elternschaft und das Sein mit Kin- dern auf das Respektieren von Lebensprozessen auszu- richten. Basis hierfür ist das eigene innerliche Erwach- senwerden.

>