Herzlich willkommen zu unserem

Mini-Kurs Teil 2

In Teil 2 beschäftigen wir uns mit älteren Kindern, die sich scheinbar etwas zurück gezogen haben.

 

Wir zeigen, wie Du liebevoll mit ihnen in Verbindung gehen kannst und gleichzeitig die elterliche Führung übernehmen kannst. 

In dieser Folge zeigen wir euch eine Szene zum Umgang mit älteren Kindern. Max, 9 Jahre, will nicht mehr in die Schule. Anstatt Schule könnte es auch der Zahnarzt, der Sport- oder Klavierunterricht sein. Einfach ein Termin, von dem die Mutter möchte, dass das Kind ihn wahrnimmt.

Wir sehen zuerst, wie es klassischerweise oft läuft und das Gespräch eher im Streit endet. Anschliessend folgt eine kurze Reflexion und danach wird die Szene nochmal gespielt und deutlich, wie die Mutter mehr in Verbindung mit Max kommt. Am Ende begleiten wir Dich in eine kleine innere Reise, die dich unterstützt, dich in die Erfahrungswelt aus Sicht eines 9 jährigen Kindes hineinzuversetzen, wodurch du dein Kind besser verstehen kannst und mehr Verbindung entsteht.

Viel Spass mit Teil 2:

Wir hoffen

Hier geht es zum Mini-Kurs Teil 1:

BONUSMATERIAL: Hast Du Interesse mehr darüber zu erfahren, wie Du mit Deiner eigenen Unreife, also den Stellen, wo Du deine Gelassenheit verlierst, umgehst?

Wir haben ein Bonusmaterial für Dich, welches das Herzstück unserer Arbeit behandelt, nämlich die Erforschung unserer eigenen Beteiligung an Konflikten mit den Kindern.
Wenn Du nach den vergangen zwei Sessions Interesse daran hast, tiefer in die Auseinandersetzung mit dir selbst einzusteigen und die Stellen anzuschauen, in denen du im Kontakt mit deinem Kind plötzlich dein erwachsenes Bewusstsein verlierst, klicke gerne auf den unten stehenden Link.

Willst Du mehr über die Arbeit von TransParents erfahren?

TransParents hat verschiedene Online und Offline Formate, in denen wir Eltern begleiten in eine Kultur der Bezogenheit mit ihren Kindern zu kommen. Für mehr Infos über uns schau gerne unter:

>