Online Training


Willkommen bei unserem Online Training

  • Du wünscht dir mehr Verbindung, bist aber manchmal genervt und gestresst mit den Kindern?
  • Du willst essentielles über Bindung, Entwicklung und Trauma lernen? Um dich selbst besser zu verstehen und deine Kinder besser zu begleiten?
  • Du spürst, dein Alltag mit den Kindern ist eigentlich zu anstrengend und zu erschöpfend?
  • Du sehnst dich nach Orientierung und Klarheit was deine Rolle als Eltern oder Fachperson angeht?
  • Dein Kind explodiert zuweilen wegen aller möglichen Kleinigkeiten?
  • Du möchtest Gleichgesinnten begegnen und den Rückhalt einer Community fühlen?

Das Online Training begleitet dich über 10 Monate in die Vertiefung der Beziehung zu Deinen Kindern oder den Kindern, die du begleitest und zu Dir selbst. Anstatt Erziehungsratschläge zu geben bietet dieses Training wertvolles bindungsbasiertes Wissen, ist selbsterfahrungsorientiert und traumainformiert.

Start des zweiten Online Trainings 

am 14. Januar 2021

Anmeldung jetzt eröffnet!

oder

Für wen ist das Online Training?

Dieses Online Training ist für alle Eltern, Großeltern, Erziehungsberechtigte, Lehrpersonen, pädagogische Fachkräfte und für alle Menschen, die praxisbezogen mehr über Bindung, Reifung und Entwicklungstrauma lernen möchten,

  • denen ein bindungsbasierter Ansatz am Herzen liegt und die diesen sowohl für sich selbst, in der Familie wie auch in Institutionen mit ihren Kindern umsetzen wollen,
  • die sich fragen, wie ein liebevolles Miteinander in der Familie, Einrichtung und im Leben funktionieren kann,
  • die wissen wollen, wie ein entspanntes Setzen von Grenzen möglich ist und wie verbundene Führung funktionieren kann,
  • die das Sein mit den Kindern auf das Respektieren von echten Lebensprozessen ausrichten wollen,
  • die sich einer neuen Kultur im Zusammenleben mit Kindern widmen wollen und die sich dabei nach einer Zugehörigkeit zu einem großen Netzwerk von Gleichgesinnten sehnen.

So wird dich dieses Online Training im Umgang

mit Kindern unterstützen.

Das sind die Kernaussagen und das Lernpotential unseres Online Trainings. Das Training wird dich begleiten auf Dauer die Beziehung zwischen Dir und deinem/n Kinder(n) zu vertiefen und diese schöner zu gestalten.

1. Separierendes Verhalten erkennen

Du wirst sehen, wie schmerzlich trennend unsere eigene Vergangenheit einer tieferen Verbindung im Weg steht. Relevantes Wissen über Entwicklungstraumata (NARM® nach Dr. Laurence Heller) werden dir eine wesentliche Orientierung geben, dich selber besser verstehen zu lernen. Insgesamt wird dein Verständnis für dich selbst und deine Fehlbarkeit wachsen, deine Neugierde auf dich selbst und damit auch die Liebe und Neugierde gegenüber deinen Kindern.

2. Sichere Bindung statt Erziehung

Du wirst lernen, dass Wärme und Geborgenheit, also eine sichere Bindung, ein viel kraftvollerer Weg dahin ist, dass unsere Kinder uns folgen, als die Absicht, die Kinder erziehen zu wollen.

3. Elterliche Führung

Du wirst sehen, wie wichtig es ist, dass wir unseren Kindern neben der Geborgenheit und Wärme auch eine klare Führung zu geben. Dabei wirst du erkennen, wie viele Missverständnisse rund um das Thema Führung in uns sind und dass Führung nicht gleichzusetzen ist mit Machtmissbrauch, sondern mit einer lebensnotwendigen Orientierung für unsere Kinder und gleichzeitig Voraussetzung, dass sie sich entspannen können.

4. Unreife von Kindern verstehen

Du wirst sehen, wie wichtig es ist, dass wir unseren Kindern neben der Geborgenheit und Wärme auch eine klare Führung zu geben. Dabei wirst du erkennen, wie viele Missverständnisse rund um das Thema Führung in uns sind und dass Führung nicht gleichzusetzen ist mit Machtmissbrauch, sondern mit einer lebensnotwendigen Orientierung für unsere Kinder und gleichzeitig Voraussetzung, dass sie sich entspannen können.

5. Mit Frustration und starken Gefühlen von Kindern umgehen

Du wirst lernen, mit der Frustration von Kindern auf eine Art in Beziehung zu gehen, dass ihr Herz dabei weich bleiben kann. Du wirst dich darin üben können, mit den starken Gefühlen der Kinder besser in Beziehung sein zu können.

6. Entwicklungsbedürfnisse unterscheiden

Du wirst unterscheiden lernen zwischen dem Verhalten eines Kindes und den dahinterliegenden authentischen Entwicklungsbedürfnissen und so erfahren, was es für einen Unterschied macht, ein Kind tiefer als nur auf der Verhaltensebene zu betrachten.

Es gibt zwei Wege das Online Training durchzuführen:

  • Online Training mit Begleitung

Wir starten als Gemeinschaft, in der wir für gesamt 10 Monate gemeinsam forschen und uns gegenseitig unterstützen am 14. Januar 2021 mit Integrationszeit and Ostern und im Sommer. (Nächster Start danach August 2021)

Es gibt 3 Varianten das Online Training mit Begleitung zu machen:


  • als Neueinsteiger und Menschen, die unsere Arbeit noch nicht intensiv (= Jahrestraining) kennengelernt haben
  • als Vertiefungsgruppe für Menschen aus den vergangenen online und live Jahrestrainings
  • als Schulteams und pädagogische Fachkräfte

Was beinhaltet das Online Training mit Begleitung?

  • Online Training im Selbststudium

Du hast bereits viel traumabasierte Selbsterfahrung gemacht und startest den Kurs individuell für dich zu jedem möglichen Zeitpunkt ab Januar 2021.  

Du absolvierst die Sessions in deinem eigenen Lerntempo und ohne Begleitung.

Was beinhaltet das Online Training im Selbststudium?

Was kannst Du von diesem Training erwarten? 

12 Videosessions von 1-1,5h

Ausgiebiges Zusatzmaterial: Handouts, Inspirationen für den Alltag, innere Reisen, Übungsanleitungen & Audioaufnahmen

Austausch unter like minded Eltern auf unserer Online Community Plattform

Intensive Begleitung über 10 Monate

6 x Live online Sessions mit den Kirsten Timmer und Teresa Heidegger, 6 x Live online Übungstreffen plus 12 x Mentorentreffen in kleinen Gruppen

Unterstützung in der Elterngemeinschaft durch wöchentlichen Austausch in (zugeteilten) Diaden

Was sagen andere Eltern?

Für mich ist das Training neben meiner Therapieausbildung die wertvollste "Aus-/Weiter-BILDUNG", die ich bisher in meinem Leben gemacht habe!

Ich bin so tief dankbar dafür, dass ihr eure Erfahrung, euer Wissen und eure Liebe zu der Begleitung von Kindern teilt. Jede einzelne Session ist so gehaltvoll und eingestimmt aufbereitet, dass es bei mir einfach so reinfließt und gleichzeitig rausfließt... in Tränen des Berührtseins, der Resonanz, der Anerkennung, des Schmerzes und der tiefen Freude, darüber, dass es einen Weg gibt, aus dem gewaltvollen Umgang mit uns selbst und unseren Kindern! 

Ein Grund, warum es mich so tief erreicht, ist dass ich euch so authentisch und verkörpert mit dem "Material" erlebe und durch die Art und Weise wie und in welchem Rhythmus ihr sprecht und Raum gebt zum Verdauen und Nachspüren. Meine tiefste Wertschätzung für dieses Kunst-Werk, das ihr mit dem Online-Kurs geschaffen habt!

Sophie de la Caz, Körperpsychotherapeutin

Inhalte des Online Trainings

Hier siehst Du einen Ausschnitt aus der ersten Session von unserem Online Training, um einen besseren Einblick zu bekommen, was Dich erwartet. Hier kannst Du sehen, wie wir das Paradigma der Bezogenheit erklären.

Session 1

Woher wir kommen:

Das Paradigma der Trennung

In der ersten Session beleuchten wir anhand eines praktischen Beispiels zwei typische Erziehungsstile aus dem sogenannten Paradigma der Trennung, die im Umgang mit Kindern oft zum Einsatz kommen. Es geht in dieser Sitzung darum, ein tieferes Mitgefühl und Verständnis für uns selbst als Eltern und BegleiterInnen von Kindern zu bekommen.

Session 2

Wohin wir wollen: 

Das Paradigma der Bezogenheit

In der zweiten Session zeigen wir, wie es aussieht, wenn wir Kindern aus dem Paradigma der Bezogenheit begegnen. Es wird deutlich, dass wir als Begleitende von Kindern gefragt sind ein Fels in der Brandung zu sein und in ein wirkliches erwachsenes Bewusstsein zu wachsen. Ausserdem lernen wir anhand der Funktion der Bindung das Prinzip von Entwicklungstrauma verstehen und sprechen über Agency, dem essentiellen Wirkfaktor für Heilung aus der Arbeit von NARM.

Session 3

Sichere Bindung I:

Wärme und Geborgenheit

In dieser Session behandeln wir das Herzstück einer sicheren Bindung, die Wärme und Geborgenheit. Wir zeigen auf, welche Aspekte zu beachten sind, eine sichere Bindung zu den Kindern aufzubauen und auch, was wir vielleicht vernachlässigt haben und so die Bindung womöglich zu unseren Kindern etwas verloren haben. 

Session 4

Sichere Bindung II:  

Ehrung der Eigenständigkeit und Einstimmung

In dieser Session wird erfahrbar, dass echte Geborgenheit immer einhergeht mit einer absoluten Ehrung der Eigenständigkeit der Kinder. Auch einher geht sie mit der Fähigkeit, uns auf den Rhythmus, die Energie und das Wesen der Kinder einzustimmen. Eine Fähigkeit, die wir im Paradigma der Trennung oftmals verloren haben und uns wieder zurückerobern dürfen.

Session 5

Elterliche Führung I:  

Unreife der Kinder beantworten

Die gängige Erziehungsliteratur vernachlässigt das Thema der Unreife von Kindern unter sieben Jahren nahezu völlig. Dabei ist es gerade in dieser Zeit so immens wichtig, mehr Klarheit darüber zu bekommen, wie Kinder in dieser Entwicklungsphase innerlich “funktionieren”, was sie von uns brauchen an Orientierung, was sie können und mit was sie völlig überfordert sind.

Session 6

Trauma Wissen:

Entwicklungstrauma tiefer verstehen und erwachsene Selbstfürsorge

In dieser Session erklären wir ganz plastisch am Beispiel einer Mutter unterschiedliche Überlebensstrategien nach dem Modell von NARM, die wir als Kinder aufgrund von Entwicklungstrauma gebildet haben. Wir lernen, warum die daraus entstandenen Strategien und Adaptionsmechanismen uns heute im Wege stehen, sowohl mit uns wie auch mit unseren Kindern in Verbindung zu sein und wie wichtig gerade deswegen eine gesunde Selbstfürsorge für uns ist.

Session 7

Sichere Bindung III:

Abhängigkeit ermöglichen und tiefe Empathie

In dieser Session vertiefen wir weiter das Prinzip von sicherer Bindung und beleuchten den wichtigen Aspekt der Abhängigkeit der Kinder zu uns. Also was es von uns als Erwachsene braucht, damit sich die Kinder wirklich fallen lassen können und sich verletzlich zeigen können.

Session 8

Elterliche Führung II:

Frustration begleiten bei unreifen Kinder

In dieser Session wird der unmittelbare Zusammenhang zwischen Führung und tiefer Bindung deutlich, also dass das eine nicht ohne das andere möglich ist im Paradigma der Bezogenheit. Wir beleuchten Beispiele von Frustration bei Kindern und erläutern was es braucht, damit wir bei Aggression der Kinder ihr Herz wieder weich werden lassen.

Session 9

Elterliche Führung III:

Frustration begleiten und Grenzen setzen bei konkret-operativen Kindern und Jugendlichen

Im Zentrum dieser Session steht die Frage: Wie können wir unsere älteren Kindern und Jugendlichen begleiten, dass ihr Herz weich bleibt oder wieder weich wird und wir ihnen dennoch eine klare Orientierung bieten, die sie dringend brauchen?

Session 10

Gelebter Alltag und Lebensumfeld I:  

Konflikte der Kinder und Geschwisterdynamiken verstehen 

In dieser Session beleuchten wir herausfordernde Dynamiken unter Kindern und speziell Eifersucht unter Geschwistern. Wir werden zeigen, was es braucht an Verständnis, Raum und Schutz für unsere Kinder, so dass sie sich tiefer entspannen können.

Session 11

Gelebter Alltag und Lebensumfeld II:

Der Beziehungsraum zwischen den Eltern

Diese Session behandelt das delikate Thema der Elternbeziehung - gleichgültig ob die Eltern noch ein Paar sind oder nicht. Wir werden verdeutlichen, wie elementar eine grundsätzlich wertschätzende Haltung der Eltern zueinander für das gesunde Aufwachsen eines Kindes ist.

Session 12

Gelebter Alltag und Lebensumfeld II:

Bedeutung des Spiels, Kindergarten & Schule, Gleichaltrigenorientierung

In der Abschlusssession vom Kurs beleuchten wir den Alltag und die soziale Umgebung der Kinder. Wie viel Zeit gibt es für freies Spiel? Wie sieht ein gesunder Umgang mit Medien aus? Wir werfen auch einen Blick auf die gängigen Probleme, die unsere Kinder in Institutionen wie Kindergarten und Schule oftmals haben und wie wir sie da liebevoll begleiten können.

Dein Investment in das Online Training

Inhaltliches Investment

Deine Bereitschaft, dich auf diesen Selbsterfahrungsprozess und auf Selbst-Reflexion einzulassen.

Zeitliches Investment

4-5 Stunden pro Session für die Materialien und die eigene Reflexion und viel Üben.

Monetäres Investment

Du kannst dein Investment anhand deines oder eures Haushaltsnettoeinkommen einstufen.

Kosten für das Training

Bei Ehepaaren mit geteiltem Familieneinkommen bitten wir beide Einkommen zusammenzuzählen und durch zwei zu teilen, so kommt ihr auf euer Einzelnettoeinkommen.

700 € Kursgebühr bei bis zu 1.500 € Einzelnettoeinkommen

900 € Kursgebühr bis 2.700 € Einzelnettoeinkommen

1.100 € Kursgebühr ab 2.700 € Einzelnettoeinkommen

Preise sind inklusive Mehrwertsteuer

Es gibt die Möglichkeit,  die Trainingsgebühr in 3 Raten zu zahlen.

Da die Einkommen und auch Lebenskosten zwischen der Schweiz und Deutschland stark differieren, können Menschen mit Einkommen aus der Schweiz sich nach eigenem Ermessen einer Preiskategorie zuordnen. Wir vertrauen hier voll eurer Selbsteinschätzung.

Sonderkonditionen & Ermässigungen:

Wenn ihr als Elternpaar, das zusammenlebt, oder mit gemeinsamen Sorgerecht die Kinder begleitet, gemeinsam am Online Training teilnehmen wollt, zahlt der/die PartnerIn nur 200 Euro. Im Bezahlvorgang könnt ihr diesen Partnerpreis auswählen.

Auszubildenden und Studierenden (bis 27 Jahre) gewähren wir bei Bedarf ein Stipendium von 20-50% des Normalpreises. Schreibt uns in diesem Fall auch gerne an. Mail an: online-training@transparents.net

Auch Gemeinschaften, Schulteams, FamilienWGs und Elterngruppen, die gemeinsam teilnehmen wollen bieten wir Sonderkonditionen an (siehe FAQ).

FAQ

Was ist der Unterschied zwischen dem Online Training und dem Live Training?

Das Online Training stellt die Essenz der Inhalte unserer bisherigen Jahrestrainings dar. Wir haben versucht, alle Inhalte so klar strukturiert wie möglich zusammenzufassen. Es ist, bezogen auf den Inhalt mindestens gleichwertig zu den bisherigen Live Trainings. Der Vorteil des Online Trainings ist dabei, dass das Training noch besser eingebettet in den Alltag ist, da die Inputs alle drei Wochen kommen und es dazu immer Inspirationen und Übungen gibt, bei welchem die TeilnehmerInnen eingeladen sind direkt in ihrem Alltag zu üben und zu praktizieren. Wir planen, als zusätzlich buchbares Angebot auch Live Praxiswochenenden zusätzlich zum Online Training. Ab diesem Jahr ist es nun so, dass das das Live Training immer auf den Inhalten des Online Trainings aufbauen wird. Also quasi die Aufbauklasse nach dem Online Training ist. In diesem Jahr werden die Sessions vor jedem Modul als Zusatzmaterial gegeben. Ab 2021 können überhaupt nur Menschen das Live Training mitmachen, die zuvor das Online Training absolviert haben.

Braucht es ein Basistraining oder andere Vorerfahrung als Zugangsvoraussetzung wie beim Livetraining?

Für das Online Training gibt es keine Zugangsvoraussetzung. Da die Basisseminare live abgehalten werden (sowohl in persona in Berlin als auch online) aber einen tiefen Erfahrungsraum bieten, wo alle TeilnehmerInnen eine tiefe Begleitung im Selbstkontakt erhalten und sehr viel praktisch geübt wird, empfehlen wir den TeilnehmerInnen sehr den Besuch davon.

Werden die Sessions live ausgestrahlt?

Nein, die Sessions wurden in einem halbjährigen sehr intensiven Entwicklungsprozess aufgenommen. Wir haben jede einzelne Session sorgfältig komponiert mit Inputs, Rollenspielen, Musik, inneren Reisen und Übungen um eine möglichst tiefe Lernerfahrung in kürzester Zeit zu einem Thema zu ermöglichen.

Ist das Training geeignet für mich auch wenn ich mich psychisch labil fühle?

Das Training konfrontiert uns sehr mit Themen aus unserer Kindheit und den schmerzhaften, oftmals traumatischen Stellen. Wer sich insgesamt in seinem Leben sehr instabil fühlt, dem/der raten wir sehr dazu, sich eine therapeutische Begleitung zum Training dazu zu suchen. Unser Online Training ist kein Ersatz für psychologische und/oder psychotherapeutische Hilfe.Dies raten wir generell (speziell) allen Eltern immer mal wieder zu tun – denn es ist quasi eine natürliche Begleiterscheinung des Elternwerdens, dass wir dadurch an schmerzhafte Stellen in unserer Kindheit kommen. Wenn sich jemand für den Kurs anmeldet und nach der ersten Sitzung, in der es gleich um unsere Vergangenheit geht, merkt, dass sie/er sich sehr überfordert anstatt inspiriert fühlt durch die Inhalte gibt es die Möglichkeit, noch aus dem Kurs auszusteigen.

Ich möchte den Kurs gemeinsam mit meinem Partner machen, gibt es da eine Reduktion?

Wenn ihr als Elternpaar, das zusammen lebt, gemeinsam am Kurs teilnehmen wollt, zahlt der/die PartnerIn nur 200 Euro.”

Was ist, wenn ich mit Menschen, die mit mir zusammen in einer Wohnung lebe, teilnehme, müssen dann alle extra zahlen oder kriegen wir ein Gesamtpaket?

Wir möchten sehr das gemeinsame Lernen und Forschen unterstützen und natürlich freuen wir uns einfach schon allein darüber, wenn ihr euch als Gruppe anmeldet. Wenn ihr zusammen in einer Wohnung lebt und zusammen teilnehmen wollt, meldet Euch bitte bei uns, wie viele Menschen aktiv teilnehmen wollen und wir machen Euch ein individuelles Angebot.

Gibt es Angebote, wenn wir als Gruppe von befreundeten Eltern gemeinsam teilnehmen wollen?

Auch in diesem Fall bitten wir euch bei uns zu melden und zu beschreiben, mit wie vielen Menschen ihr teilnehmen wollt und wir machen euch ein Angebot.

Das Team für das Online Training


Teresa Heidegger

Founder TransParents

Kirsten Timmer

Founder TransParents

Die organisatorische und strategische Begleitung

Tanja Ziehm

TransParents Office

Raphaela Heitmann

Chief of Organisation und
Ansprechpartnerin des Online Trainings

Carla Tradt

Strategische Begleitung und Webseite

Was sagen andere Eltern?

Ich wollte Euch wirklich von ganzem Herzen Danken für dieses tolle Werkzeug, dass ihr mit Transparents erschaffen habt! Dieses Online-Wochenende war für mich wirklich ein sehr tiefgreifender Prozess. Ich bin da an extrem wichtige Stellen gekommen und mit sehr viel mehr Klarheit und hilfreichen Werkzeugen herausgekommen, die ich auch wirklich mit meiner Tochter nun habe anfangen können umzusetzen. Danke auch für diese Klarheit, in der ihr kommuniziert, die es mir ermöglicht bindungstheoretisches Wissen für genau diese Lebenssituation mit Kleinkind, verfügbar und integrierbar zu machen!

Anne,  Kindheitspädagogin aus Berlin, TeilnehmerIn beim ersten Online Basistraining

In diesem Online-Training kommen die Trainer über den Bildschirm direkt nach Hause ins Wohnzimmer. Teresa und Kirsten vermitteln das Grundlagenwissen von TransParents auf bezogene Weise & didaktisch gut aufbereitet. Daher eignet sich der Kurs als Einstieg in die Welt von TransParents. 

Ich habe ihn als Vertiefung des Jahrestrainings gemacht. Dabei habe ich es sehr genossen die Inhalte in meinem eigenen Lerntempo nochmal zu hören und tiefer landen zu lassen. Durch die ergänzenden Materialien habe ich eine Menge Inspiration für den Transfer in den Alltag erhalten. Ein wunderbares Angebot für alle, die spüren dass es etwas Neues braucht und sich darin Orientierung wünschen. Und schließlich eine große Bereicherung für alle, die die auf der Suche nach mehr Bezogenheit zu sich selbst und ihren Kindern sind.

Linda Hermann, Organisations- & Personalentwicklerin

Es gibt zwei Wege das Online Training durchzuführen:

  • Online Training mit Begleitung

Wir starten als Gemeinschaft, in der wir für gesamt 10 Monate gemeinsam forschen und uns gegenseitig unterstützen am 14. Januar 2021 mit Integrationszeit and Ostern und im Sommer. (Nächster Start danach August 2021)

Es gibt 3 Varianten das Online Training mit Begleitung zu machen:


  • als Neueinsteiger und Menschen, die unsere Arbeit noch nicht intensiv (= Jahrestraining) kennengelernt haben
  • als Vertiefungsgruppe für Menschen aus den vergangenen online und live Jahrestrainings
  • als Schulteams und pädagogische Fachkräfte

Was beinhaltet das Online Training mit Begleitung?

  • Online Training im Selbststudium

Du hast bereits viel traumabasierte Selbsterfahrung gemacht und startest den Kurs individuell für dich zu jedem möglichen Zeitpunkt ab Januar 2021.  

Du absolvierst die Sessions in deinem eigenen Lerntempo und ohne Begleitung.

Was beinhaltet das Online Training im Selbststudium?

Trage dich jetzt in unseren Newsletter ein und erhalte spannende Informationen und Angebote.

>