Kostenlose Live Session für Menschen, die mit Eltern arbeiten:

Di 13.09. & So, 2.10.

Zwischen Entwicklungstrauma 

und Entwicklungswunsch:

von Herausforderungen und Schönheiten in der Arbeit und Therapie mit Eltern

Mit Kirsten Timmer &

Dr. Jens Heidegger


Viele Eltern erleben Stress und Spannung, fühlen sich unter Druck, verurteilen sich selbst und wollen gerne alles perfekt machen - wie holen wir Eltern ab? In welcher Haltung begegnen wir Eltern als professionelle WegbegleiterIn?

Eine kostenlose Live Session

Am Dienstag, den 13.09.

oder Sonntag, 2.10.

jeweils von 20:30 - 22:00

mit Kirsten Timmer

& Dr. Jens Heidegger

  • ... in dem wir die Elternbegleitung beleuchten: Wie können Eltern in ihrem Beziehungsangebot an ihre Kinder, in ihrer Intuition und Verkörperung gestärkt werden, ohne dass sie selbst noch mehr unter Druck, Stress und Selbstverurteilung geraten?

Datum wählen
  • Anmeldung - Kostenlose Live Session - 13.09.22
  • Anmeldung - Kostenlose Live Session - 02.10.22

Vielleicht kennst du das?



Wir alle kennen das, uns selbst in der professionellen Rolle manchmal hilflos zu fühlen und selbst unter Druck zu kommen. Wie gehst du damit um? Wir sind davon überzeugt, dass unser Umgang mit uns selbst ein Schlüssel dafür ist, wie wir mit unseren KlientInnen umgehen können.

Wie können wir Eltern Erfahrungsräume und Wissen vermitteln, welches sie konkret unterstützt, ihre Beziehung zu den Kindern zu vertiefen und selbst in eine positivere Beziehung zu sich zu finden?

  • diese Frage beleuchten Kirsten Timmer und Dr. Jens Heidegger in dieser 1-stündigen Live Session und machen den stärkenden, transformierenden Weg  bindungsbasierter und traumainformierter  Elternbegleitung fühlbar. 

Herzlich eingeladen sind: 

  • alle, die beruflich mit Eltern arbeiten 
  • alle, die an einer bindungsbasierten, traumainformierten Elterbegleitung interessiert sind und Lust auf Inspiration haben
  • alle, die sich für das Seminar für TherapeutInnen und Menschen, die beruflich Eltern begleiten in Wien interessieren und/oder für unsere Akademie "Elterncoaching im Paradigma der Bezogenheit"

Kirsten Timmer ist gemeinsam mit Teresa Heidegger Gründerin von TransParents, sie ist ausserdem CEO von TransParents und leidenschaftliche Social Entrepreneurin. Als Psychologin, Psychotherapeutin und Elternberaterin in eigener Praxis und als NARM-Therapeutin liebt sie die transformierende Arbeit mit Eltern und Fachkräften sehr, lehrt in zahlreichen Trainings, Kursen oder spricht auf Kongressen. Sie hat an der Universität in Zürich/Bern Psychologie studiert, sich eingehend mit der Bindungsforschung auseinandergesetzt und danach eine Ausbildung zur humanistischen Psychotherapeutin nach C.R. Rogers durchlaufen. Sie ist glückliche Mutter eines heute erwachsenen Sohnes. Im Rahmen der Akademie gibt sie Impulsvorträge, Themenseminare und Einzelsupervision.

Dr. Jens Heidegger ist Facharzt für Psychosomatik und Psychotherapie und NARM-Therapeut. Er ist Vater seines geliebten achtjährigen Wildfangs Timo und bester erwachsener
Freund von Timos (sozialem) großen Bruder Josha. Aktuell arbeitet er schon seit mehreren Jahren in der ambulanten Psychotherapie, welche ihm, informiert durch das NARM, immer tieferes Verstehen und immer tieferen Kontakt zum So-Sein der Menschen ermöglicht. Bei TransParents engagiert er sich
konzeptuell, als Spieler von Hannes, Max und Lotte, als Mentor
und als Elternberater. Im Rahmen der TransParents Akademie ist
Jens konzeptioneller Gestalter der Weiterbildung “Elterncoaching
im Paradigma der Bezogenheit”, Dozent und Supervisor.

Kirsten Timmer

Dr. Jens Heidegger

>
Success message!
Warning message!
Error message!