Herzlich verbunden - der Podcast mit Kirsten Timmer und Gästen Sonntag, 25.02.24

Warum uns starke Gefühle von Kindern so sehr triggern

Kirsten Timmer im Gespräch mit Johannes Verrieth

Starke Emotionen
unserer Kinder und was das mit uns macht

Wer kennt das nicht – dein Kind zeigt starke Gefühle wie Wut, Trauer oder Schmerz und du fühlst dich gestresst, vielleicht wie innerlich von der Heftigkeit überflutet, entdeckst eine Machtlosigkeit in dir oder du wirst aggressiv, wenn dein Kind eine Wutanfall hat oder dein Baby weint. Warum ist das so? Und wie können wir uns stärken, den Gefühlswogen unserer Kinder neu begegnen zu lernen?

Herzlich verbunden - Podcast Nr. 2

Am Sonntag, den 25. Februar von 20.30-21.30h

Heute ist Johannes Verrieth zu Gast im Podcast mit Kirsten.  Johannes ist Autor, Musiker und Coach und erreicht mit seinen inspirierenden Videos über 30.000 Follower (https://www.instagram.com/johannesverrieth).

Im Gespräch geht es um starke Gefühle wie Angst, Wut, Enttäuschung und wie Kinder für diese starken Gefühle vor allem uns Erwachsene brauchen, damit diese Gefühle auch mehr ins fühlen kommen. Uns Erwachsene kann das aber ganz schön fordern – denn wir haben oft vergessen und verlernt, unsere eigenen Gefühle zu zeigen oder sind mit den belastenden Gefühlen unseres “Kindbewusstseins” verstrickt. Wie wir mithilfe unserer Kinder wieder selbst in Spüren kommen können und warum die Verbindung mit uns selbst so wichtig ist für Bindungen mit anderen Menschen, darüber werden Kirsten und Johannes ausführlich sprechen.

Toben, schreien, weinen - was Kinder von uns brauchen...

Im Wahrnehmen und Ausdrücken von Gefühlen können Kinder unsere kleinen Lehrmeister sein. In unserer Gesellschaft ist es leider so, dass wir unsere Emotionen wie Frust, Wut, Enttäuschung und Trauer zu unterdrücken gelernt haben und wir damit selbst als Eltern oft in Zuständen des sogenannten “Kindbewusstseins” stecken geblieben sind. Dann scheint es beispielsweise so, als seien wir wütend, jedoch steckt tiefer hinter der Aggression eine Hilflosigkeit oder Trauer, weil wir uns beispielsweise nicht gehört fühlen. Wenn uns unsere Kinder dann mit starken Gefühlen begegnen und zum Beispiel schreien, weinen, toben oder auch körperlich aggressiv auftreten, sind wir verunsichert, empört, ungeduldig oder werden selbst aggressiv. 

In unserem Podcast Nr 2 “Warum uns starke Gefühle von Kindern so sehr triggern” sprechen Johannes und Kirsten über die Themen:

Herzlicher Gruß
von Kirsten

Ich habe mit Teresa zusammen TransParents gegründet und stehe für tiefe und freudvolle Transformation. So entsteht die Grundlage einer neuen Kultur, in der es um eine Hinwendung zum kostbarsten Gut des Lebens geht; den Kindern und damit der Gesellschaft von Morgen. Als Psychologin, Psychotherapeutin und Elterncoach bin ich spezialisiert in NARM®, dem Neuroaffektiven Beziehungsmodell zur Traumaheilung von Dr. Laurence Heller, welches ich in den USA & DE studiert habe. Ich unterstütze dich, dich mit deiner wahren Natur und elterlichen Intuition rückzuverbinden und freue mich auf dich!

Kirsten Timmer, Psychotherapeutin, Gründerin von Transparents / Social Transformation

Newsletter Anmeldung

Unser liebevoll erstellter, kostenloser Newsletter erscheint alle 1-2 Wochen und bietet euch kurze Infotexte, Hinweise auf neue Videos und Aktionen rund um Transparents.